Fotografien auf Spurensuche nach jüdischem Leben in Osteuropa

Man sieht einen Mann mit Kippa von oben. Auf der Kippa ist ein Davidstern.

Fotografien auf Spurensuche nach jüdischem Leben in Osteuropa

  • Jüdisches Leben in Osteuropa
  • Fotografien in Köln zu sehen
  • Schau dauert bis 16. Dezember

Unter dem Motto "In schwindendem Licht - Spuren jüdischen Lebens im Osten Europas" sind ab Mittwoch Bilder des Fotografen Christian Herrmann im Lew-Kopelew-Forum in Köln zu sehen. Das kündigte das Kulturinstitut an. Die Schau dauert bis 16. Dezember.

Zu sehen seien Aufnahmen etwa zweckentfremdeter Synagogen oder Grabsteine im Straßenpflaster. Zwischen Baltikum und Schwarzem Meer lebte einst die Mehrheit der europäischen Juden. Ein Großteil von ihnen wurde im Zweiten Weltkrieg von den deutschen Besatzern ermordet.

Stand: 19.11.2019, 19:23

Weitere Themen