Wuppertal: Demo gegen geplante Forensik

Menschenkette

Wuppertal: Demo gegen geplante Forensik

  • Lichter-Demo gegen geplante Forensik
  • Laut Veranstalter rund 600 Teilnehmer
  • Klinik soll zwischen Wuppertal und Velbert entstehen

Mit einer Lichter-Demo haben am Sonntagabend (10.02.2019) etwa 600 Personen gegen die geplante Forensik in Wuppertal protestiert. Sie waren dem Aufruf der Bürgerinitiative "Kleine Höhe" gefolgt.

Mit Handys, Fackeln und Laternen haben sie die Grenzlinie des fünf Hektar großen Geländes markiert. Unterstützt wurde der Protest auch von Bauern, die auf der Kleinen Höhe Landwirtschaft betreiben.

Oberbürgermeister unterstützt Standortwahl

Über die Standortfrage wird schon seit Monaten gerungen. Im Oktober 2018 hatte sich Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD) für die Kleine Höhe an der Stadtgrenze zu Velbert starkgemacht. Am Donnerstag (14.02.2019) ist die Forensik Thema im Wuppertaler Stadtentwicklungsausschuss.

Stand: 11.02.2019, 11:31