Düsseldorfer Amtsgericht erwartet die meisten Fluggastklagen

Reisende in der Schalterhalle des Düsseldorfer Flughafens

Düsseldorfer Amtsgericht erwartet die meisten Fluggastklagen

  • Zahl der Fluggastklagen stark erhöht
  • Grund: Online-Portale für Fluggastrechte
  • Amtsgericht Düsseldorf erwartet 20.000 Fälle für 2019

Die Zahl der Fluggastklagen im Jahr 2019 wird sich im Vergleich zu 2018 verdoppeln. Das sagte Sven Rebehn, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Richterbundes am Sonntag (14.10.2019).

Bereits bis Ende August hätten Amtsgerichte deutschlandweit 50.000 Neuzugänge an sogenannten Reisevertragssachen verzeichnet. Grund dafür seien Entschädigungsklagen wegen verspäteter oder ausgefallener Flüge.

Klagewelle wegen Online-Portalen

Die Zahl der Klagen werde laut Rebehn noch weiter wachsen: "Weil Rechtsdienstleister über Portale im Internet derzeit massiv um neue Mandate betroffener Flugkunden werben."

Das Amtsgericht Düsseldorf erwartet dem Richterbund zufolge die meisten Verfahren: Rund 20.000 Fluggastklagen werden dort für 2019 erwartet. Frankfurt liegt mit 15.000 Fällen dahinter und in Köln sind es 10.000 Verfahren.

Stand: 14.10.2019, 06:54