Flugbereitschaft Luftwaffe: Acht von zehn Flügen leer

Stand: 26.01.2022, 12:25 Uhr

Bei den Flügen der Flugbereitschaft der Luftwaffe zwischen den Flughäfen Berlin und Köln-Bonn sind die meisten Maschinen ohne Passagiere unterwegs.

Von Udo Bühlmann

Seit November 2020 gab es zwischen Berlin und Köln-Bonn insgesamt 431 Flüge. Davon waren insgesamt 336 Flüge leer. Das sind 78 Prozent der Flüge.

Das Bundesverteidigungsministerium hat das bestätigt - nach einer Anfrage der Linken im Bundestag. Die hohe Zahl der Leerflüge begründet die Luftwaffe mit fehlender Technik und fehlenden Gebäuden am Flughafen Berlin-Brandenburg.

Flugbereitschaft transportiert Spitzenpolitiker

Die Regierungsflugzeuge dienen unter anderem dem Transport des parlamentarischen Führungspersonals wie zum Beispiel Ministerinnen und Ministern. Die Maschinen sind in Köln stationiert und fliegen häufig leer zur Bereitstellung nach Berlin.

Leerflüge werden zur Ausbildung genutzt

Das Bundesverteidigungsministerium betont in seiner Antwort auf die Anfrage der Linken, die Leerflüge wurden und würden sinnvoll zur Erfüllung von Aus- und Weiterbildungsprogrammen des Flugpersonals genutzt. Sie müssten jährlich eine bestimmte Zahl von Flugstunden absolvieren. Langfristig soll der Standort der Flugbereitschaft von Köln nach Berlin verlegt werden. Ein Zeitpunkt steht noch nicht fest.