Fleher Brücke soll bis Mitte der 2030er-Jahre neu gebaut werden

Auf dem Foto ist eine Autobahnbrücke, die von einem großen Betonpfeiler gehalten wird. Den Pfeiler und die Autostrecke verbinden rote Seile.

Fleher Brücke soll bis Mitte der 2030er-Jahre neu gebaut werden

Das sagt NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst. Die Brücke über den Rhein zwischen Neuss und Düsseldorf muss neu gebaut werden, weil sie so marode ist.

Bis die neue Brücke fertig ist, will die NRW-Landesregierung die Brücke aber offenbar vorerst so weit reparieren lassen, dass sie auch vom Schwerlastverkehr zweispurig befahren werden kann. Das soll ab Januar 2021 wieder möglich sein - früher als eigentlich angekündigt.

Später soll die alte Brücke auch wieder vierspurig befahrbar sein. "In den nächsten Monaten und Jahren wird es erstmal besser als jetzt," sagt Wüst.

Laut Straßen.NRW wird die Autobahnbrücke aber nie wieder sechsspurig befahrbar sein werden. Ein technisches Gutachten zeige, dass das nicht möglich sei.

Fleher Brücke muss erneuert werden

00:39 Min. Verfügbar bis 18.11.2021 Von Doro Blome-Müller


Eigentlich war nur eine Sanierung geplant

Dass die marode Brücke umfassend saniert werden soll, war sowieso schon geplant, weil bei Kontrollen Risse entdeckt wurden. Seit Jahren wird Geld in die Sanierung der A46-Brücke gesteckt – jetzt ist man zu der Erkenntnis gelangt, dass sie nicht zu retten ist.

Damit ist eine weitere Autobahnbrücke über den Rhein so marode, dass sie erneuert werden muss. Zuvor war das schon zum Beispiel bei Brücken in Leverkusen und Duisburg so. Die Fleher Brücke soll laut Verkehrsminister Wüst erst neu gebaut werden, wenn die Bauarbeiten an der A1-Brücke in Leverkusen abgeschlossen sind.

Landtagsabgeordneter Jörg Geerlings (CDU) sieht den Neubau der Brücke positiv. Die "Dauerreparaturen" und damit einhergehende Belastung der Menschen in der Region fänden mit der neuen Brücke endlich ein Ende. "Das ist eine Belastung, die wir in Zukunft nicht mehr haben wollen", so Geerlings.

Neusser Bürgermeister: "Keine gute Nachricht"

Der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer (SPD) hingegen meint zum geplanten Abriss und Neubau: "Das ist eigentlich keine gute Nachricht. (...) Letzten Endes haben wir jetzt Gewissheit, dass diese Brücke kaputtgefahren ist und ersetzt werden muss".

Bis Mitte 2030, bis die neue Brücke gebaut sei, werde sich der Verkehr über die Stadt Neuss und Düsseldorf verteilen, so Breuer. Immerhin hätten die Städte jetzt aber die Klarheit, eine neue Brücke zu bekommen.

Stand: 18.11.2020, 19:21