Fledermäuse fliegen immer häufiger bei Tag

Eine Fledermaus mit blutbeleckter Lippe zeigt seine Zähne

Fledermäuse fliegen immer häufiger bei Tag

  • Fledermäuse sind häufiger tagsüber aktiv
  • Verirren sich immer wieder in Wohnungen
  • Tiere niemals ohne Handschuhe anfassen

Ungewöhnlich viele Fledermäuse sind gerade auch tagsüber bei uns in der Region unterwegs. Deshalb kann es immer wieder mal vorkommen, dass sich die eigentlich nachtaktiven Tiere auch in Wohnungen verirren, heißt es vom Bundesamt für Naturschutz.

Kaum Nahrung für die nachtaktiven Tiere

Fledermaus-Forscher Tom Wegner von der Uni Bonn glaubt, der trockene Sommer könne der Grund für die Fledermaus-Flüge bei Tag sein und, "dass viele Fledermäuse die zu leicht sind, derzeit unterwegs sind, weil nachts vermutlich zu wenig Nahrung vorhanden ist. Und die versuchen jetzt einfach alles zu kriegen, was sie kriegen können."

Fledermäuse verirren sich immer häufiger in Wohnungen

In der Fledermaus-Ambulanz

WDR 4 Drinnen und Draußen 17.11.2018 02:24 Min. Verfügbar bis 17.11.2019 WDR 4

Download

Sollten sich Fledermäuse in eine Wohnung verirrt haben, lautet der Rat des Bundesamtes für Naturschutz: Am besten über Nacht das Fenster offen lassen, so dass die Tiere wieder hinausfliegen können. Und Fledermäuse nicht ohne Handschuhe anfassen. Hilfe gibt es außerdem bei zahlreichen örtlichen Fledermausgruppen.

Stand: 17.10.2019, 15:27