Sportler in Düsseldorfer Fitnessstudio wiederbelebt

Mann auf Laufband vor Fensterfront in Fitnessstudio

Sportler in Düsseldorfer Fitnessstudio wiederbelebt

  • 51-jähriger bricht beim Sport zusammen
  • Mitarbeiter und Gäste setzten Defibrillator ein
  • Einsatzkräfte loben Helfer

Mitarbeiter und Sportler haben einem Mann in einem Fitnessstudio in Düsseldorf-Lörick das Leben gerettet. Der 51-jährige war am Montagabend (27.01.2020) beim Sport zusammengebrochen und musste mit einem Defibrillator wiederbelebt werden.

Zu diesem Zeitpunkt war der Service-Mitarbeiter Can Olgar vor Ort: "Es war sehr schlimm. Ich war alleine hier. Es ist jemand bewusstlos geworden und dann haben wir geholfen", sagte Can Olgar am Dienstag (28.01.2019) dem WDR.

Wiederbelebungsmaßnahmen vor Ort

Studiobesucher hatten sofort den Notruf gewählt und daraufhin Anweisungen erhalten, wie sie den Sportler in die stabile Seitenlage bringen können. Zu diesem Zeitpunkt war der 51-jährige bereits nicht mehr bei Bewusstsein.

Während der Rettungswagen unterwegs war, verschlechterte sich der Zustand des Mannes weiter. Nachdem er keinen Pulsschlag mehr hatte, begann ein Kunde des Studios mit der Herzdruckmassage und benutzte den Defibrillator aus dem Fitnesstudio.

"Der Defibrillator kommt dann zum Einsatz, wenn das Herz viel zu schnell schlägt. Das sind dann über 200 oder 300 Herzschläge pro Minute. Der Mensch wird bewusstlos und nur durch den elektrischen Schock kann das Herz wieder zurückgesetzt werden", sagte Christopher Schuster von der Feuerwehr Düsseldorf.

Herzinfarkt im Fitnessstudio 02:40 Min. Verfügbar bis 29.01.2021

Einsatzkräfte loben Helfer

Eintreffende Notfallsanitäter übernahmen die Wiederbelebungsmaßnahmen. Bereits während des Transports in ein Krankenhaus war der Mann wieder ansprechbar.

Die Einsatzkräfte lobten das beherzte Handeln aller Beteiligten im Fitnessstudio. "Sie haben sich vollkommen richtig verhalten und ihm damit das Leben gerettet", sagte Christopher Schuster. Nur durch den reibungslosen Ablauf der Rettungskette sei der positive Ausgang möglich gewesen. Der Patient wird noch einige Tage im Krankenhaus bleiben.

Wer muss Erste Hilfe leisten?

WDR 2 Servicezeit 21.03.2019 04:17 Min. Verfügbar bis 20.03.2020 WDR 2

Download

Stand: 29.01.2020, 09:24

Weitere Themen