Feuerwehr Wegberg verhindert größeres Fischsterben

Toter Fisch mit geöffnetem Maul liegt an Wasseroberfläche (Symbolbild)

Feuerwehr Wegberg verhindert größeres Fischsterben

  • Spaziergänger entdecken tote Fische in Teich
  • Gewässer hat durch Hitze zu wenig Sauerstoff
  • Feuerwehr pumpt Frischwasser in Teich

Die Wegberger Feuerwehr ist, wie am Dienstag (23.07.2019) bekannt wurde, am Montag-Nachmittag im Ortsteil Beeck zu einem ungewöhnlichen Rettungs-Einsatz gerufen worden. Spaziergänger entdeckten zunächst mehrere tote Fische in einem Teich im Ortszentrum und verständigten dann die Einsatzkräfte.

Das Problem war offenbar die Hitze, denn nach einer Überprüfung der Wasserqualität war schnell klar: Der Anteil vom Sauerstoff in dem Gewässer war so stark gesunken, dass ein Fischsterben drohte. Der Teich stand kurz davor zu kippen.

Das beherzte Eingreifen der Feuerwehr verhinderte letztendlich ein größeres Fischsterben. Die Einsatzkräfte bekämpften den Sauerstoffmangel, indem sie mehrere Liter frisches Wasser in den Teich pumpten.

Fischsterben im Kreis Heinsberg

00:39 Min. Verfügbar bis 23.07.2020

Stand: 23.07.2019, 10:51