Bistum Aachen legt Finanzbericht vor

Der Aachener Dom spiegelt sich im Fensterglas

Bistum Aachen legt Finanzbericht vor

Das Bistum Aachen hat heute seinen Finanzbericht 2019 vorgestellt. Demnach steht das Bistum auf einer soliden finanziellen Basis.

Größte Einnahmequelle des Bistums ist die Kirchensteuer, sagte der Ökonom des Bistums, Martin Tölle, am Montag (30.11.2020). 273 Millionen Euro waren es in 2019. Die Gelder gingen vor allem in die Bereiche Seelsorge, Bildung und Caritas.

Sinkende Einnahmen für 2021 zu erwarten

Für das laufende und das nächste Jahr rechnet der Ökonom im Zuge der Corona-Krise mit einem Steuerrückgang von jeweils 6 Prozent. Wegen Corona stellt das Bistum jeweils eine halbe Million Euro bereit für Arbeitslosen-Hilfsprojekte, die Digitalisierung an Schulen und für Einnahmeverluste bei Bildungs- und Tagungshäusern.

Finanzbericht Bistum Aachen

00:31 Min. Verfügbar bis 30.11.2021


Stand: 30.11.2020, 13:05