Feuerwehrleute in Velbert: Mahnwache gegen schlechte Bedingungen

Eine Gruppe von Feuerwehrleuten aus Velbert posiert für einen Fotografen

Feuerwehrleute in Velbert: Mahnwache gegen schlechte Bedingungen

  • Mahnwache vor Hauptausschuss-Sitzung im Rathaus
  • Feuerwehrleute klagen über schlechte Besetzung
  • Zu lange Wege von der Hauptwache

In Velbert haben am Dienstagnachmittag (12.02.2019) Feuerwehrleute gegen ungeregelte Dienstzeiten und die schlechte Besetzung der Wache demonstriert. Die Situation der Feuerwehr war Thema des Hauptausschusses.

Vorwurf: Stadtspitze reagiere nicht

Mit ihrer Mahnwache am Rathaus überraschten die Velberter Feuerwehrleute die Stadt. Sie kritisieren ungeregelte Dienstzeiten, eine nach ihrer Ansicht dünne Personaldecke und lange Anfahrten im Notfall. Vor wenigen Tagen hatten mehrere Feuerwehrleute schon gegenüber dem WDR ihrem Ärger Luft gemacht. Der Gang in die Öffentlichkeit komme jetzt, weil die Stadt nicht reagiere. Aus zwei ausführlichen Briefen wisse die Stadtspitze längst Bescheid über die Sorgen der Feuerwehr.

Klare Forderungen der Feuerwehrleute in Velbert

Ihre stumme Mahnwache komme bewusst ohne Transparente aus, so die Feuerwehrleute. Ihren Forderungskatalog hätten sie Stadt und Politikern schon zukommen lassen: Mehr Personal, eine 48-Stunden-Woche und eine externe Leistungsüberprüfung gehörten dazu.

Ein vielsagendes Zeichen des Mangels sei die Besetzung des Drehleiter-Fahrzeugs. Zwei Kollegen seien als Besatzung vorgeschrieben. Das sei mit dem aktuellen Personalstand in Velbert aber nicht immer leistbar. Und dann der lange Weg aus der Hauptwache in den Stadtteil Langenberg: 20 bis 25 Minuten seien die Regel – acht Minuten aber gesetzlich gefordert.

Diskussionen über die Feuerwehr hinter verschlossenen Türen

Die Stadt Velbert bestätigte im Vorfeld, die Feuerwehr sei Thema im Hauptausschuss. Allerdings erst im nicht-öffentlichen Teil, da es auch um Personalfragen gehe. Aus der Velberter Politik ist zu hören, man wolle dort Fragen zur Situation bei der Feuerwehr stellen.

Stand: 12.02.2019, 19:23

Weitere Themen