Mönchengladbach: Pulver in Linienbus unbedenklich

Polizeiauto, Blaulicht

Mönchengladbach: Pulver in Linienbus unbedenklich

Nachdem am Donnerstag (12.07.2018) in einem Linienbus in Mönchengladbach ein gelbes Pulver gefunden wurde, ermittelt die Polizei. Ein Schnelltest der Feuerwehr ergab, das Pulver ist unbedenklich.

Zwei Personen klagten zunächst über Übelkeit und Augenreizungen. Gegenüber dem Notarzt sagten sie aber, sich wieder gut zu fühlen, so die Feuerwehr.

Ein Busfahrer hatte die übelrichende Substanz gefunden. Zu diesem Zeitpunkt war nur eine Frau in dem Bus. Ein anderer Fahrer brachte den Bus in den Betriebshof des Verkehrsunternehmens.

Stand: 12.07.2018, 16:52