Feuerwehr und THW verhindern Deichbruch in Mettmann

Teich Mettmann

Feuerwehr und THW verhindern Deichbruch in Mettmann

  • Überlauf an Löschteich in Mettmann beschädigt
  • Deich des Wasserspeichers drohte zu brechen
  • Feuerwehr und THW verhindern Überschwemmung

Feuerwehr und Technisches Hilfswerk (THW) haben den Bruch des Deiches eines Löschwasserteiches in Mettmann verhindert. Nach Informationen der Feuerwehr konnte das Wasser wegen eines beschädigten Überlaufs nicht aus dem Becken ablaufen und ein unterspülter Damm drohte zu brechen.

Um den Ablauf zu reparieren, begannen die Einsatzkräfte bereits am Donnerstag damit, das Wasser aus dem Löschwasser-Reservoir abzupumpen. 23,4 Millionen Liter Wasser waren es bis zum Ende der Arbeiten am Samstag (23.02.2019).

Nachdem der Wasserstand auf 60 Zentimeter abgesenkt war, konnten die Einsatzkräfte die beschädigte Stelle des Deiches reparieren. Wasser aus dem Bach füllte den Teich anschließend wieder auf. Der Fischbestand war laut Feuerwehr nicht gefährdet.

Deich in Mettmann drohte zu brechen Lokalzeit2go - Bergisches Land 22.02.2019 01:38 Min. Verfügbar bis 22.02.2020 WDR Wuppertal

Stand: 23.02.2019, 16:12