Neue Arbeitskleidung bei Kölner Feuerwehr

Diew neue Arbeitskleidung der Feuerwehr Köln

Neue Arbeitskleidung bei Kölner Feuerwehr

Von Udo Bühlmann

  • Grelles Design für die Rettungskräfte
  • Jacken und Hosen selbst mitentwickelt
  • Leichter mit mehr Tragekomfort

Die Kölner Feuerwehr bekommt eine neue Arbeitskleidung. Die grell leuchtenden Hosen und Jacken wurden speziell für die Kölner Feuerwehr entwickelt und am Donnerstag (05.09.2019) vorgestellt.

Schon von weitem ist die leuchtende Arbeitskleidung zu erkennen. Gelbe Hosen und Jacken sind mit vielen Leuchtstreifen besetzt, die vor allem abends und nachts das Licht von Scheinwerfern zurückwerfen und auf die Feuerwehrleute aufmerksam machen.

Neue Kleidung selbst entwickelt

Die Kleidung für die rund 900 Feuerwehrmitarbeiter wurde zwei Jahre lang entwickelt und getestet. Das Aussehen wurde von der Herstellerfirma entworfen. Rot abgesetzte Streifen auf den bisherigen Jacken finden sich auch auf der neuen Arbeitskleidung wieder.

Praktische Neuheiten

einführung der neuen Arbeitskleidung  mit neuem Knieschutz der Kölner Feuerwehr

Hosen jetzt mit praktischen Knieschonern

Neu sind auch einige praktische Weiterentwicklungen. So haben die neuen Hosen Knieschoner und eingearbeitete dehnbare Stoffe, die ein Scheuern der Hosen bei der Arbeit verhindern sollen. Praktische Taschen mit Schnellverschluss ermöglichen das Verstauen vieler Arbeitsgeräte. Die Jacken wiegen nur halb so viel wie die bisherigen. Ein spezielles Stoffgemisch ermöglicht eine sterile Reinigung der gelben Sachen nach einem Einsatz.

Auslieferung bis zum Frühjahr

Insgesamt mehrere tausend Hosen und Jacken wurden bestellt, Lebensdauer etwa zwei Jahre. 500.000 Euro muss die Stadt dafür bezahlen. Bis zum Frühjahr 2020 sollen alle Kölner Feuerwehrmitarbeiter mit der leuchtend gelben Arbeitskleidung ausgestattet sein.

Stand: 05.09.2019, 14:52