Brand bei Gießerei in Krefeld: Ursache gefunden

Ein Rettungswagen auf dem Weg auf das Firmengelände von Siempelkamp in Krefeld.

Brand bei Gießerei in Krefeld: Ursache gefunden

Nach dem Großeinsatz bei der Gießerei Siempelkamp in Krefeld ist die Ursache offenbar gefunden: Nach bisherigen Erkenntnissen hat eine undichte Gießpfanne das Feuer ausgelöst.

Bis zu 15 Tonnen glühendes Eisen sind in Krefeld ausgelaufen. Neun Menschen wurden dabei verletzt. Durch die große Hitze wurden in der Halle mehrere Gegenstände in Brand gesetzt, es entstand viel Rauch. Bisher unklar ist, wer und was für die undichte Gießpfanne verantwortlich war. Hierzu laufen noch Untersuchungen des Amts für Arbeitsschutz.

Nach dem Auslaufen des heißen Metalls konnten sich zwei Mitarbeiter von Deckenkränen aus auf das Dach des Betriebs retten. Sie wurden von der Feuerwehr gerettet und in ein Krankenhaus gebracht. Einer von ihnen ist inzwischen wieder zuhause, teilte das Unternehmen mit.

Neun Personen verletzt

Insgesamt wurden neun Menschen verletzt, darunter zwei Feuerwehrleute. Sie erlitten leichte Blessuren erlitten und konnten weiter arbeiten. Mehr als 50 Feuerwehrleute waren insgesamt im Einsatz.

Etwa vier Stunden nach der Alarmierung meldete die Feuerwehr, der Einsatz sei beendet. Die Kriminalpolizei war zwischenzeitlich vor Ort. Am Mittwoch lief der Betrieb nach Auskunft des Unternehmens wieder.

Stand: 13.01.2021, 15:03

Weitere Themen