Brand in Rheinaue: Ursache weiterhin ungeklärt

Die Feuerwehr löscht Flammen in Bonner Parkrestaurant.

Brand in Rheinaue: Ursache weiterhin ungeklärt

  • Getränke-Pavillon in Bonner Rheinaue ausgebrannt
  • Brandstiftung nicht ausgeschlossen
  • Schwerverletzter in der Nähe des Brandortes gefunden

Der Brand in der Bonner Rheinaue am Donnerstag (16.07.2020) ist nach wie vor ungeklärt. Am Montag (20.07.2020) haben Brandermittler der Bonner Polizei und ein Gutachter die Stelle besichtigt. Möglich ist ein technischer Defekt, aber die Beamten schließen auch eine fahrlässigen oder vorsätzliche Inbrandsetzung nicht aus.

Getränke-Pavillon komplett ausgebrannt

In den Bonner Rheinauen war es am frühen Donnerstagmorgen zu einem großen Löscheinsatz der Feuerwehr gekommen. Ein Getränke-Pavillon im Biergarten des Parkrestaurants brannte durch ein Feuer komplett aus. Das Hauptgebäude des Restaurants blieb unbeschädigt.

Mann mit Brandwunden bei Brandstelle gefunden

Hubschrauber und Rettungswagen bergen das Brandopfer.

Hubschrauber und Rettungswagen bergen das Brandopfer.

In der Nähe des Brandortes in der Rheinaue ist ein schwerst verletzter Mann mit Verbrennungen am Rücken gefunden worden. Er wurde von Notärzten versorgt und dann mit einem Hubschrauber in eine Kölner Spezialklinik geflogen. Dort wird er weiterhin auf der Intensivstation behandelt.

Zweiter Brand innerhalb eines Jahres im Park

Im Oktober 2019 wurde direkt neben dem Biergarten das Spiel- und Jugendhaus "Quasi" durch Brandstiftung zerstört. Ob es eine Verbindung zu dem aktuellen Vorfall gibt, ist noch nicht sicher.

Stand: 20.07.2020, 16:28

Weitere Themen