Festplatte mit sensiblen Daten aus Seelscheid aufgetaucht

Die Festplatte eines Computers

Festplatte mit sensiblen Daten aus Seelscheid aufgetaucht

Für eine Recherche zur Datensicherheit hat das ARD-Wirtschaftsmagazin „Plusminus“ im Internet gebrauchte Festplatten gekauft - und ist dabei auch auf eine alte Festplatte der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid gestoßen: Mit sensiblen Daten von Bürgern.

Mehr als 2000 Passfotos und Unterschriften von Bürgern - das alles war auf der Festplatte. Wie die auf einer Internet-Verkaufsplattform landen konnte, kann sich die Gemeindeverwaltung nur so erklären: Vor einigen Jahren hatte ein externer Dienstleister neue Leasing-Computer ins Rathaus geliefert und die alten wieder mitgenommen.

Firma hätte Festplatten löschen müssen

Die Firma hätte laut Vertrag die alten Festplatten sofort löschen müssen. Die Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid hat jetzt bei der Kölner Staatsanwaltschaft Anzeige gegen Unbekannt erstattet und zusätzlich die Landesdatenschutzbehörde eingeschaltet.

Was tun nach dem Facebook-Datenleck?

WDR 5 Töne, Texte, Bilder - Interviews 10.04.2021 05:27 Min. Verfügbar bis 09.04.2022 WDR 5


Download

Auch Daten von Audi und Klarna betroffen

Zudem wünscht sich die Gemeinde mehr Informationen zu den Daten und fragt sich, ob noch mehr gebrauchte Datenträger im Umlauf sind. Neben der Festplatte aus der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid, sind auch Daten von Audi und dem Zahlungsdienstleister Klarna von der Recherche betroffen.

Stand: 05.07.2021, 13:29