Brände im Bonner Stadthaus: Tatverdächtiger festgenommen

Feuerwehr und in Sicherheit gebrachte Mitarbeiter vor dem Bonner Stadthaus

Brände im Bonner Stadthaus: Tatverdächtiger festgenommen

Nach zwei vorsätzlich gelegten Bränden im Bonner Stadthaus hat die Polizei am Donnerstag (31.10.2019) einen Tatverdächtigen festgenommen.

Ermittler glauben, dass der 25-Jährige zumindest den ersten Brand am vergangenen Donnerstag (24.10.2019) gelegt hat.

Der Mann war über eine Zeitarbeitsfirma als Reinigungskraft im Stadthaus beschäftigt. Das erklärt auch, wie er in den Archivraum gelangt sein könnte. Dieser ist nämlich nicht öffentlich zugänglich und kann nur mit einem Schlüssel geöffnet werden. Ob der Verdächtige auch fünf Tage später Kartons in einem Abstellraum angezündet hat, weiß die Polizei noch nicht.

Zeugen brachten Ermittler auf die Spur

Nach Angaben eines Polizeisprechers hätten unter anderem Hinweise von Zeugen die Ermittler auf die Spur des Mannes gebracht.

Der Verdächtige äußert sich bislang nicht zu den Vorwürfen. Er wurde nach seiner Festnahme unter strengen Auflagen wieder auf freiem Fuß gesetzt.

Erneuter Brand im Bonner Stadthaus Lokalzeit2go - Bonn 29.10.2019 00:47 Min. Verfügbar bis 29.10.2020 WDR Bonn

Stand: 31.10.2019, 11:52

Weitere Themen