"Rhein in Flammen" greift nach Weltrekord

Feuerwerk Rhein in Flammen Bonn 2018

"Rhein in Flammen" greift nach Weltrekord

Am ersten Maiwochenende (04.-05.05.2019) startet in Bonn und der Region wieder das Riesenevent "Rhein in Flammen". Auf die Zuschauer warten ein möglicher Weltrekord, ein neues Motto und eine neue Strecke.

Wenn vor dem großen Abschlussfeuerwerk in der Bonner Rheinaue der Sänger Björn Heuser zum Mikrofon greift soll laut dem Veranstalter vielleicht das größte Mitsingkonzert der Welt stattfinden. Indem die 130.000 erwarteten Zuschauer in der Bonner Rheinaue gemeinsam mit Heuser Lieder singen soll der neue Rekord aufgestellt werden.

Neue Strecke

Der Schiffskonvoi startet dieses Jahr nicht mehr in Linz, sondern im südlicheren Bad Hönningen, das damit zu seinem 1.000-jährigen Stadtjubiläum geehrt werden soll. Durch die längere Strecke wird das Abschlussfeuerwerk an der Rheinaue zehn Minuten später beginnen - um 23:25 Uhr.

Neues Motto

Neben der längeren Strecke gibt es dieses Jahr mit "Freiheit – Mauern einreißen, Grenzen überwinden" auch wieder ein neues Motto. Der Anlass zum Thema "Freiheit" seien laut Udo Schäfer, Geschäftsführer der Tourismus GmbH Bonn/Rhein/Ahrweiler, die vielen Jubiläen 2019, wie zum Beispiel 30 Jahre Mauerfall oder 70 Jahre Grundgesetz.

Stand: 17.04.2019, 08:53

Weitere Themen