Rhein-Sieg: Ehemann wegen versuchten Mordes in Haft

Ein Rettungshubschrauber landet auf dem Grundstück hinter dem Haus, in dem die Tat begangen wurde

Rhein-Sieg: Ehemann wegen versuchten Mordes in Haft

Nach dem Familiendrama in Neunkirchen-Seelscheid wurde am Donnerstag ein 54-jähriger festgenommen und wird nun wegen versuchten Mordes angeklagt.

Nach einem blutigen Familiendrama in Neunkirchen-Seelscheid vom Mittwoch sitzt nun ein 54-Jähriger im Gefängnis. Ein Richter hat den Mann am Donnerstagnachmittag (14.06.2018) in Untersuchungshaft nehmen lassen.

Mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt

Die Bonner Staatsanwaltschaft wirft dem 54-Jährigen versuchten Mord vor. Der Mann hatte seine von ihm getrennt lebende Frau mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt. Mittlerweile ist der Zustand der 31-Jährigen wieder stabil. Sie wird weiter in einem Krankenhaus behandelt, konnte aber bereits vernommen werden.

Die Frau war am Tag der Tat mit ihrem neuen Freund zu ihrem Ehemann gefahren, um Sachen abzuholen. Laut Polizei zog der 54-Jährige seine Frau in die Wohnung, warf die Tür zu und stach mehrfach auf sie ein.    

Stand: 14.06.2018, 16:19