Probe-Fahrradständer in Aachen

Eine Fahrradflunder in den Niederlanden

Probe-Fahrradständer in Aachen

Mit einer Idee aus den Niederlanden will Aachen die besten Stellen für Fahrradständer testen. Die mobilen "Fahrrad-Flundern" bietet Platz für bis zu zehn Fahrräder.

Die "Fahrrad-Flundern" sollen für eine Probezeit auf Autoparkplätze gestellt werden. Rund 600 Kilogramm wiegt einer der mobilen Fahrradständer, die in Rotterdam (NL) entwickelt wurden. Mit einem Kran-Lkw kann sie an den jeweiligen Test-Standort transportiert werden. So soll festgestellt werden, wo genau in der Innenstadt die Fahrradständer am meisten gebraucht werden.

Neue Fahrradständer auf bisherigen Autoparkplätzen?

Drei Monate lang soll die "Fahrrad-Flunder" an ihrem neuen Standort ausprobiert werden. In dieser Zeit kann die Stadt Aachen prüfen, ob viele Leute ihre Räder dort abschließen. Zeigt sich, dass ein Standtort gut genutzt wird, können dort feste Fahrradbügel installiert werden.

Getestet werden sollen so insbesondere Standorte, wo Autoparkplätze zugunsten von Fahrradparkplätzen wegfallen sollen. Nach Angaben der Stadt Aachen kostet eine "Fahrrad-Flunder" rund 4.000 Euro.

Stand: 26.05.2021, 17:33