Express-Buslinie für Köln weiter umstritten

Verkehr Aachener Straße

Express-Buslinie für Köln weiter umstritten

Von Sabine Büttner

  • Express-Busspur auf Aachener Straße umstritten
  • Im Gespräch jetzt mehrere Buslinien
  • Details zur Express-Spur angekündigt

Weiter ist unklar, ob eine Express-Buslinie mit eigener Busspur in Köln eingerichtet wird. Sie soll Autofahrer zum Umsteigen auf Busse bewegen. Politiker diskutieren mittlerweile mehrere Alternativen. Nach Informationen vom Dienstag (04.06.2019) will die Stadt Köln nun voraussichtlich am Mittwoch Details bekannt geben.

Auch mehr Busse im Gespräch

Nach WDR-Informationen will die Stadt Köln auch weitere Buslinien auf der Aachener Straße einrichten. Die Grünen im Stadtrat sagen, es sei gut, dass so sowohl der Bus durch eine eigene Spur beschleunigt werde, aber auch der Hauptbahnhof vom Kölner Westen ohne Umstieg aus erreichbar sein könnte. Es könnten die entsprechenden Buslinien zum Fahrplanwechsel im Dezember eingerichtet werden.

Der CDU-Vorsitzende Bernd Petelkau befürwortet eine Lösung mit mehreren Buslinien, weil dann für mehrere Stadtteile Angebote entstünden. Die SPD im Stadtrat betont, die neuen Busse müssten den Verkehr verbessern und dürften keinesfalls ein zusätzliches Verkehrschaos verursachen.

Nur zeitweise Extraspur für Busse?

Für die Busverbindung soll allerdings nur zu den Hauptverkehrszeiten morgens und abends eine Spur exklusiv für den Busverkehr zur Verfügung stehen. Die CDU-Fraktion im Kölner Rat sieht das positiv, da die Spur dann zu den anderen Zeiten für den Lieferverkehr genutzt werden könne.

Anwohner gegen Dauerspur für Buslinie

Anwohner und Geschäftsleute hatten gegen die Einrichtung einer Extra-Spur für die Buslinie auf der Aachener Straße protestiert, weil sie Staus und Einschränkungen für den Lieferverkehr befürchten.

Stand: 04.06.2019, 11:44