Verletzte in Euskirchen durch Rohrreiniger

Verletzte in Euskirchen durch Rohrreiniger

  • Fünf Menschen durch ätzende Dämpfe leicht verletzt
  • Rohrreiniger reagierte mit Wasser
  • Polizei Euskirchen ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung

In Euskirchen sind am Montag (02.07.2018) fünf Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nach Angaben vom Dienstag (03.07.2018) wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 69-jährigen Vermieter.

Er hatte in größeren Mengen Rohrreiniger eingesetzt, nachdem ein Mieter ihm zuvor mitgeteilt hatte, dass Wasser aus einem Abflussrohr tropfe, so die Polizei. Durch die Reaktion mit Wasser sei ein ätzendes Schwefelsäuregemisch entstanden, das zurück in die Küche floss. Die entstandenen Dämpfe zogen durch das gesamte Haus.

Feuerwehr evakuiert Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr rückte mit einem speziellen Gefahrgutzug an und evakuierte alle Wohnungen. Die 15 Bewohner des Hauses wurden nach draußen geleitet und anderweitig untergebracht. Außerdem wurden Küchenteile ausgebaut und entsorgt.

Atembeschwerden und Panikattacke

Fünf Menschen kamen ins Krankenhaus - eine Hausbewohnerin, der Vermieter sowie zwei Mitarbeiter eines Rettungsdienstes und ein Feuerwehrmann. Sie wurden unter anderem wegen Atembeschwerden und einer Panikattacke behandelt.

Stand: 03.07.2018, 13:15

Weitere Themen