Eschweiler erhält Preis als "Klimaaktive Kommune"

Eschweiler erhält Klimapreis 02:32 Min. Verfügbar bis 05.11.2020

Eschweiler erhält Preis als "Klimaaktive Kommune"

  • Preisverleihung heute in Berlin
  • Auszeichnung für ressourcensparendes Wohngebiet
  • 25.000 Euro Preisgeld

Die Stadt Eschweiler ist am Dienstag (05.11.2019) in Berlin als "Klimaaktive Kommune" ausgezeichnet worden – als einzige Stadt in NRW. Mit der Modellsiedlung "Neue Höfe Dürwiß" setzt die Stadt Maßstäbe für nachhaltiges Bauen.

Bundesweit zehn Preisträger

88 Kommunen aus ganz Deutschland hatten sich am Wettbewerb des Bundesumweltministeriums und des Deutschen Instituts für Urbanistik beteiligt. Zehn Preisträger wurden ausgewählt, darunter als einzige NRW-Kommune die Stadt Eschweiler. Dafür ist sie im Rahmen der Kommunalen Klimakonferenz in Berlin ausgezeichnet worden.

Häuser aus Recycling-Material

Auf einem alten Sportplatz in Eschweiler-Dürwiß werden 60 Grundstücke mit unterschiedlich großen Häusern für Familien, Wohngemeinschaften oder Senioren gebaut. Das Besondere: Beim Häuserbau werden nur halb so viele Ressourcen verbraucht wie bei normalen Standardhäusern. So wird unter anderem Recycling-Material verwendet.

Car-Sharing für alle Bewohner

Außerdem verbrauchen die neuen Häuser sehr viel weniger Energie. Und auch die Infrastruktur berücksichtigt den Klimaschutz. Beispielsweise soll das Car-Sharing Standard für die Mobilität der Bewohner sein.

Neu ist auch, dass sich die Grundrisse alle Häuser verändern lassen, um sie an die individuelle Wohnsituation der Menschen anzupassen.

Auftrag: Klimaschutz weiter verbessern

Mit der Auszeichnung als Klimaaktive Kommune ist ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro verbunden und der Auftrag, den Klimaschutz in den Kommunen durch weitere Projekte auch in Zukunft zu verbessern.

Stand: 05.11.2019, 18:30

Weitere Themen