Mehr als 5.000 Wunschzettel für das Christkind in Engelskirchen

Erste Wunschzettel im Christkindpostamt in Engelskirchen

Mehr als 5.000 Wunschzettel für das Christkind in Engelskirchen

Drei Monate sind es noch bis Weihnachten: Doch schon jetzt sind mehr als 5.000 Wunschbriefe aus aller Welt bei der Christkind-Postfiliale in Engelskirchen angekommen.

Die kleine Annika schickt ein paar "Eilwünsche" und hofft, dass das Christkind sie schon vor Weihnachten erfüllt: Einen Rucksack, ein geheimes Buch und eine gute Fee. Bei anderen Kindern sind es vor allem Spielsachen oder Bastel-Sets, zum Beispiel Bügelperlen. Marcel hätte gerne zwei Kaninchen und eine Zeitmaschine.

Christkind hat eigene Posztleitzahl

Ob große oder kleine Wünsche, sie wurden alle an die offizielle Adresse "An das Christkind, 51777 Engelskirchen" ins Oberbergische Land geschickt. Nach Angaben der Deutschen Post ist dort die landesweit beliebteste Christkind-Postfiliale. Wunschzettel kommen aber aus der ganzen Welt - in diesem Jahr schon aus Japan, Malaysia und Neuseeland.

Aus für Corona auf dem Wunschzettel

Wunschzettel im Christkindpostamt in Engelskirchen

Wie schon im vorigen Jahr spielt Corona eine große Rolle in den Zuschriften. Hendrik etwa wünscht sich, "dass Corona bald weg ist". Schulunterricht über Videokonferenzen sei "schrecklich", schreibt er in seinem Brief. Die Pandemie hat wohl auch bewirkt, dass bei vielen Kindern nicht die riesig-großen Geschenke ganz oben auf der Wunschliste stehen. Fast schon bescheiden wünscht sich etwa Mathea eine Überraschung und Filznadeln - und ganz wichtig: "Bloß keinen Rosenkohl!"

Persönliche Antwort

Alle Kinder, die bis drei Tage vor Heiligabend einen Brief an die Christkind-Postfiliale schicken, erhalten eine persönliche Antwort. Bis das soweit ist, dauert es aber noch eine Weile. Erst ab Anfang Dezember nehmen ehrenamtliche Helfer wieder ihre Arbeit auf. Im vergangenen Jahr kamen bis Weihnachten rund 150.000 Briefe aus 50 Ländern im Christkindpostamt in Engelskirchen an.

Stand: 25.09.2021, 11:59