Köln und Düsseldorf auf einer Karnevalssitzung

Mitglieder der Karnevalsgesellschaften und Funkemariechen stehen vor einer großen Steintreppe

Köln und Düsseldorf auf einer Karnevalssitzung

  • Idee der ältesten Karnevalsvereine von Köln und Düsseldorf
  • Kölner Dreigestirn und Düsseldorfer Prinzenpaar sind dabei
  • Termin ist der 13. Januar 2021 im Gürzenich

Alaaf und Helau. Und das zusammen! Das gab es noch nie. Die ältesten Karnevalsvereine von Köln und Düsseldorf, "Die Grosse von 1823" und der "Allgemeine Verein der Karnevalsfreunde Düsseldorf", wollen zum ersten Mal eine gemeinsame Kostümsitzung präsentieren. Im Januar 2021 im Gürzenich.

Werden aus den Karnevals-Rivalen jetzt Freunde?

Die Rivalität von Köln und Düsseldorf gehört im Karneval dazu, soll aber nur Spaß machen. Das sagen die beiden ältesten Karnevalsvereine aus Köln und Düsseldorf. Es gäbe auch eine gewisse Völkerverständigung, und die wollen sie demonstrieren. Daher werden die "Die Grosse von 1823" und der "Allgemeine Verein der Karnevalsfreunde Düsseldorf" im Gürzenich mit einem gemeinsamen Programm auf die Bühne gehen.

Das Programm ist halb aus Köln und halb aus Düsseldorf  

Mit dabei sind das Kölner Dreigestirn, das Düsseldorfer Prinzenpaar und die Prinzengarden von Köln und Düsseldorf. Die Kölner Bands "Bläck Fööss" und "Brings" treten auf und die Düsseldorfer Band "Alt Schuss". Sie freut sich besonders auf ihren Auftritt, denn mit ihrem Namen „Alt Schuss“ hat sie im Kölner Karneval sonst keine Chancen.

Kölsch oder Alt-Bier?

Laut den Präsidenten der Karnevalsvereine, Joachim Zöller und Stefan Kleinehr, wird es im Gürzenich vermutlich nur Kölsch und kein Altbier geben. Karten für die erste gemeinsame Kostümsitzung am 13. Januar 2021 werden im nächsten Jahr verkauft und sollen zwischen 38 und 48 Euro kosten.

Stand: 26.09.2019, 19:35