Erste Kölner Hebammen-Schule kommt

Eine Hebamme hört mit einem Hebammenstethoskop bei einer schwangeren Frau die Herztöne des Ungeborenen.

Erste Kölner Hebammen-Schule kommt

Nicht nur in Köln fehlen Hebammen. Deshalb gründet die Uni-Klinik die erste Hebammenschule der Stadt. Das Versprechen: Die Klinik übernimmt alle Absolventinnen nach ihrer Ausbildung.

Hebammen helfen kleinen Menschen auf die Welt. Doch die Arbeitsbedingungen vieler Hebammen haben sich in jüngster Vergangenheit so verschlechtert, dass viele den Beruf aufgeben. Bedenklich: Während die Zahl der Hebammen sinkt, steigt die Zahl der Geburten. Das Ergebnis ist ein spürbarer Hebammen-Mangel.

Abhilfe will die Uniklinik jetzt mit der ersten Kölner Hebammenschule schaffen. Startschuss ist im September 2019; für sechzig Auszubildende ist Platz. Drei Jahre dauert die Ausbildung, die mittelfristig durch ein duales Studium ersetzt werden soll. Bewerbungen werden noch bis Ende April angenommen. Die Verantwortlichen versprechen: Wer einen Platz erhält, habe am Ende ihrer Ausbildung gute Chancen, direkt von der Uniklinik übernommen zu werden.

Stand: 04.04.2019, 15:27

Weitere Themen