Rollende Jugendherberge in Köln gestartet

Bus der fahrenden Jugendherberge

Rollende Jugendherberge in Köln gestartet

  • Zwölf Schlafplätze für junge Leute auf Festivals
  • Stockbetten, Dusche, WC und Gemeinschaftsräume
  • Tausende haben Interesse an der Übernachtung im Bus

Das Deutsche Jugendherbergswerk nennt es die "erste fahrende Jugendherberge der Welt". Der Hotel-Bus ist am Donnerstagmorgen (08.08.2019) im Kölner Stadtteil Deutz vorgestellt worden. Gleich im Anschluss startete seine bereits ausgebuchte Jungfernfahrt zum "SonneMondSterne"-Musikfestival nach Thüringen.

Schlafplätze für Leute mit Gemeinschaftssinn

Die fahrende Jugendherberge hat alles, was eine moderne Unterkunft braucht: zwölf günstige Schlafplätze, eine Dusche, ein WC und Gemeinschaftsräume. So preist das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) seine Erfindung. Der Verein möchte mit dem Bus jungen Leuten auch auf Festivals einen modernen Schlafplatz anbieten für gemeinsames Übernachten.

Großes Interesse bei jungen Leuten

Bus der fahrenden Jugendherberge von innen

Bett in fahrender Jugendherberge

Und die Idee kommt gut an. Die Jungfernfahrt zum "SonneMondSterne"-Festival wurde zuvor in den sozialen Netzwerken angekündigt. Daraufhin haben sich laut DJH mehrere Tausend junge Leute um einen Platz in dem Bus beworben. Allerdings haben die Plätze dieses Mal auch nichts gekostet und wurden vom DJH verlost. Das wird wohl nicht so bleiben, aber was eine Übernachtung künftig kosten wird, steht laut DJH noch nicht fest.

Auch Universitäten und Stadtverwaltungen wollen mitmachen

Sollte die Idee die Übernachtungsgäste und den Verein überzeugen, dann wird die fahrende Jugendherberge häufiger eingesetzt. Schon jetzt gebe es Nachfragen von Universitäten, die die fahrende Jugendherberge für Exkursionen buchen wollen. Aber auch Stadtverwaltungen seien interessiert, die den Bus bei Stadtfesten für ausländische Gäste einsetzen wollen.

Stand: 08.08.2019, 09:04