Bilanz nach Probealarm für Bonn und Rhein-Sieg

Eine Sirene auf einem Dach in Köln

Bilanz nach Probealarm für Bonn und Rhein-Sieg

Von Anne Burghard

Donnerstagmorgen gab es einen landesweiten Probealarm, um sowohl die Sirenen als auch die Warn-App Nina zu testen.

Beim heutigen Probealarm sind wieder Probleme mit der Nina-Warn-App aufgetreten. Sie soll zeitgleich mit den Sirenen eine Warnmeldung verschicken.

Im Rhein-Sieg-Kreis wurde die ensprechende Meldung erst 9 Minuten nach dem ersten Sirenenton ausgelöst. Im Kreis Euskirchen gab es die Meldung hingegen zehn Minuten zu früh, in Köln meldete die App die Entwarnung fast eine Viertelstunde zu spät.

In Bonn hat offenbar alles gut geklappt. Von 43 elektronischen Sirenen haben drei zwar nicht funktioniert, die Feuerwehr wusste aber bereits, dass diese repariert werden müssen.

Insgesamt gibt es im Rhein-Sieg Kreis 300 Warnsirenen.

Stand: 11.03.2021, 15:34

Weitere Themen