Neues Polizeipräsidium Aachen: Umzug Ende März

Polizei Aachen präsentiert neues Präsidium

Neues Polizeipräsidium Aachen: Umzug Ende März

Die Aachener Polizei soll Ende März 2019 in ihr neues Präsidium an der Trierer Straße ziehen können.

Nachdem der Innenausbau fast fertig ist, konnten Polizisten und Journalisten das Gebäude am Mittwoch (12.12.2018) erstmals besichtigen. Insgesamt gibt es im Vergleich zum alten Präsidium in der Aachener Soers gut 20 Prozent mehr Fläche.

Platz für 1200 Mitarbeiter

In dem Neubau werden 1200 Mitarbeiter tätig sein, Polizisten und Verwaltungskräfte. Das 60 Millionen-Euro-Objekt wird von der Polizei nur gemietet. Trotzdem habe man viele Vorschläge bei der Gestaltung einbringen können, sagt Ralf Coopmann, der die Interessen der Polizei während der Bauphase vertreten hat.

Moderne Büros und große Kantine

Polizei Aachen präsentiert neues Präsidium

Blick in die Kantine des neuen Polizeipräsidiums

Viel Platz bietet die neue Leitstelle, es gibt geräumige Teeküchen auf den Etagen und moderne Büros. Große Sorge, so war zu hören, macht den Polizisten die geringe Zahl an Parkplätzen. So stehen den Mitarbeitern zunächst nur 220 Parkplätze zur Verfügung. Später sollen 100 weitere angemietet werden. Für Besucher gibt es 30 Stellplätze. Interessant für die Öffentlichkeit: Die Polizei-Kantine wird für jedermann zugänglich sein. 

Stand: 12.12.2018, 17:19

Weitere Themen