Moers: "Alltagsmenschen" gesäubert und an neuem Ort

Moers: "Alltagsmenschen" gesäubert und an neuem Ort

Moers: "Alltagsmenschen" gesäubert und an neuem Ort

  • "Alltagsmenschen" in Moers gesäubert
  • Figuren haben neuen Standort
  • Öffentliche Kamera vor Ort

Die duschenden Figuren der Kunstreihe "Alltagsmenschen" sind gesäubert worden und stehen seit Montag (03.08.2020) an einem neuen Ort in der Moerser Innenstadt. Auf einem Parkdeck am Ostring sollen sie nun sicherer vor Vandalismus sein, hofft das Moerser Stadtmarketing.

Überwachungskameras installiert

„Das Gelände ist immer öffentlich zugänglich und liegt nur rund 30 Meter vom ursprünglichen Aufstellungsort entfernt. Dass dort auch noch Kameras zur Überwachung installiert sind, ist aus unserer Sicht auch ein zusätzlicher Pluspunkt“, sagt Michael Birr, Geschäftsführer des Stadtmarketings.

Drei Figuren, die mit Farbe beschmiert sind

Mit Farbe und Sprüchen hatten Unbekannte die Figuren beschmiert.

Die drei Figuren waren vor rund zwei Wochen mit roter Farbe besprüht und bemalt worden. Die unbekannten Täter malten den zwei Frauen mit roter Farbe einen Fleck in den Schritt, der Mann war auf der Brust und am Unterarm beschmiert.

Bereits mehrere Alltagsmenschen zerstört

Auch in Moers und Rheinberg waren bereits mehrere "Alltagsmenschen" mutwillig beschädigt oder sogar zerstört worden. Drei mutmaßliche Täter im Alter von 16 und 22 Jahren konnten bisher ermittelt werden. Nach weiteren wird noch gesucht.

Stand: 05.08.2020, 12:33

Weitere Themen