Brand im Marienhospital: Ermittlungen gegen 83-Jährigen

euerwehrleute und eine Notärztin stehen nach einem Brand im Marien Hospital vor dem Krankenhaus um einen Patienten auf einer Liege herum.

Brand im Marienhospital: Ermittlungen gegen 83-Jährigen

  • Ermittlungen gegen 83-Jährigen
  • Patient ist schwer demenzkrank
  • Technischer Defekt als Ursache ausgeschlossen

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft haben nach dem Brand im Düsseldorfer Marienhospital die Ermittlungen gegen einen 83-jährigen Patienten aufgenommen. Das teilten sie am Mittwoch (11.09.2019) mit. Bei dem Feuer in der Klinik waren in der Nacht zum Dienstag (10.09.2019) 19 Menschen verletzt worden, ein 77-Jähriger starb.

Ermittlungen gegen Patienten aus Brandzimmer

Der Brand war im zweiten Stock des Krankenhauses im Zimmer des 83-Jährigen ausgebrochen. Der schwer demenzkranke Patient kann derzeit durch die Ermittler der Polizei nicht weiter befragt werden, da sein allgemeiner Gesundheitszustand schlecht ist. Er wurde selbst bei dem Feuer verletzt.

Einen technischen Defekt können die Brandermittler mittlerweile als Ursache des Feuers ausschließen. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Der Patient sei starker Raucher gewesen, allerdings sei das Patientenzimmer durch das Feuer so stark zerstört worden, dass die endgültige Ursache eventuell nie benannt werden könne. Gutachter sollen sich dennoch um Aufklärung bemühen.

Ermittlungen gegen einen Demenzkranken können grundsätzlich immer aufgenommen werden, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft gegenüber dem WDR. Im Laufe des Verfahrens wird dann seine Schuldfähigkeit geprüft. Im Zweifelsfall erstellt ein Sachverständiger ein psychiatrisches Gutachten.

Patient im Nachbarzimmer gestorben

Etwa 180 Einsatzkräfte der Düsseldorfer Feuerwehr waren am frühen Dienstagmorgen im Einsatz. Etwa eine Stunde benötigten sie, um das Feuer zu löschen, da Sauerstoff aus einer im Zimmer verlaufenden Leitung das Feuer immer wieder anheizte.

Ein 77-jähriger Patient aus dem Nachbarzimmer des Brandraums kam bei dem Feuer ums Leben. 19 Menschen wurden insgesamt verletzt. Sie wurden in andere Krankenhäuser verlegt. Die restlichen Patienten kamen in anderen Gebäuden der Klinik unter.

Stand: 11.09.2019, 13:15

Weitere Themen