Kita-Brand in Erkrath: 17-Jähriger gesteht

Vom Brand zerstörte Fenster und Einrichtung.

Kita-Brand in Erkrath: 17-Jähriger gesteht

  • 17-Jähriger gesteht Brandstiftung
  • Erkrather bereits polizeibekannt
  • ZweiterTatverdächtiger gesucht

Nach dem Brand in der Kita Lummerland in Erkrath am 27.07.2019 gestand ein Tatverdächtiger die Brandstiftung. Das gab die Staatsanwaltschaft Wuppertal am Montag (05.08.2019) bekannt.

Tatverdächtiger bereits polizeibekannt

Es handelt sich um einen 17-jährigen Erkrather, auf den bereits wegen mehreren Brandstiftungen ein Haftbefehl erlassen wurde. Er hatte im vergangenen Jahr sieben Autos angezündet.

Am Mittwoch (31.07.2019) nahmen Beamte der Mettmanner Polizei den 17-Jährigen fest und vernahmen ihn zu den Vorfällen. Dabei gestand er die aktuelle Brandstiftung in der Kita.

Ermittlungen dauern weiter an

Die Polizei ermittelt weiter, wegen weiterer Brände, die in den vergangenen Wochen in Hochdahl gelegt wurden. Auf einen Zusammenhang mit der Brandstiftung in der Erkrather Kita gibt es bisher aber keine Hinweise.

Gleichzeitig wird auch ein zweiter Tatverdächtiger gesucht. In welcher Beziehung er mit den Taten und dem geständigen 17-Jährigen steht, ist noch unklar.

Stand: 05.08.2019, 13:56