Kita-Brand in Erkrath: Verdächtige ermittelt

Eine Kita in Erkrath wurde bei einem Brand schwer beschädigt

Kita-Brand in Erkrath: Verdächtige ermittelt

  • Brandstiftung als Ursache
  • Einbruchsversuch in Kita
  • Ermittlungen dauern an

Der verheerende Brand in der Kindertagesstätte Lummerland in Erkrath ist auf Brandstiftung zurückzuführen. Das gab die Polizei Mettmann am Donnerstag (01.08.2019) bekannt. Zudem wurden zwei Tatverdächtige ermittelt. Die Ermittlungen dauern an.

Laut Polizei hätten Ermittler vor Ort Hinweise gefunden, nach denen versucht wurde, in das Kita-Gebäude einzubrechen. Zudem gebe es Hinweise darauf, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde.

Kita vollständig zerstört worden

Die Kita war am vergangenen Samstag am frühen Abend in Brand geraten. Das Gebäude wurde bei dem Brand vollständig zerstört. Die Ermittlungen konnten laut Polizei erst am Montag aufgenommen werden, weil das einsturzgefährdete Gebäude zunächst vollständig auskühlen musste.

Neben dem Gebäude fielen auch sämtliche Spiel- und Bastelmaterialien den Flammen zum Opfer. Bürgern haben deshalb sowohl Geld als auch Spielsachen, Bastel- und Malmaterialien gespendet. Nach den Sommerferien sollen die Kinder zunächst in Containern untergebracht werden.

Hinweise auf einen Zusammenhang mit anderen Bränden aus jüngerer Vergangenheit bestünden laut Polizei jedoch nicht. Anfang Juni hatten Einbrecher Feuer in einer Erkrather Grundschule gelegt.

Stand: 01.08.2019, 16:49