Bischof stoppt Entwidmung der Keyenberger Kirche

Die Kirche in Keyenberg

Bischof stoppt Entwidmung der Keyenberger Kirche

Die katholische Kirche in Erkelenz-Keyenberg wird vorerst nicht entwidmet. Das hat nach WDR-Informationen der Priesterrat des Bistums Aachen beschlossen. Das Gotteshaus soll für den Braunkohletagebau Garzweiler II abgerissen werden.

Das Bistum und Bischof Dieser wollen demnach erst einmal die neue Leitentscheidung der Landesregierung für Garzweiler II abwarten. In dieser wird die Größe des Tagebaus festgelegt. Dann wird auch endgültig entschieden, ob die Ortschaft Keyenberg sowie vier weitere Erkelenzer Dörfer überhaupt Garzweiler II weichen müssen.

Nach den Plänen der Erkelenzer Pfarre sollte der letzte Gottesdienst in der Keyenberger Kirche eigentlich bereits am 21. März stattfinden. Viele Katholiken und Bündnisse gegen die Braunkohle hatten diesen Beschluss in den vergangenen Tagen jedoch heftig kritisiert. Sie verwiesen immer wieder auf eine Zusage des Aachener Bischofs, dass in der Kirche noch bis Ende des Jahres Gottesdienste stattfinden dürfen.

Stand: 28.01.2021, 21:11