Wasserleiche in Emmerich identifiziert

Symbolbild: Die Füße einer Leiche, im Hintergrund ein Arzt mit Klemmbrett.

Wasserleiche in Emmerich identifiziert

  • Identität geklärt: 75-Jähriger aus Evingsen bei Altena
  • Mann war seit 11. Februar 2019 vermisst worden
  • Obduktionsergebnis: Kein Fremdverschulden

Die Identität des toten Mannes, der im Hafenbecken des Emmericher Yachthafens gefunden worden war, ist geklärt. Das hat die Kreispolizei Kleve am Dienstag (19.03.2019) bekannt gegeben.

Es handelt sich um einen 75-Jährigen aus Evingsen bei Altena, das zum Märkischen Kreis gehört. Dort war er seit Mitte Februar 2019 als vermisst gemeldet.

Das Obduktionsergebnis war eindeutig. Der am Sonntagmittag (10.03.2019) von einem Spaziergänger im Yachthafen gefundene Tote starb nicht durch Fremdeinwirkung.

Stand: 15.03.2019, 14:23

Weitere Themen