Coronavirus: Eisenwaren-Messe in Köln verschoben

Ein rotes Reagenzglas, auf dem Etikett ist das Feld "positive" angekreuzt

Coronavirus: Eisenwaren-Messe in Köln verschoben

  • Messe auf nächstes Jahr verschoben
  • Sorge um Gesundheit der Mitarbeiter
  • Ursprünglich Hälfte der Aussteller aus China

Die Kölner Messegesellschaft verschiebt die ursprünglich für Sonntag (01.03.2020) geplante "Internationale Eisenwarenmesse" in den Februar nächsten Jahres. Das teilte sie am Dienstagnachmittag (25.02.2020) mit. Damit reagiert die "Koelnmesse" auf das sich weltweit ausbreitende Corona-Virus. Viele Aussteller hätten ihre Sorge um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zum Ausdruck gebracht.

Einige Aussteller hatten ihre Teilnahme ohnehin schon abgesagt. Ursprünglich sollten von 2800 Ausstellern 1200 aus China anreisen.

Stand: 25.02.2020, 16:41

Weitere Themen