Eichenprozessionsspinner breitet sich in Würselen aus

Das Bild zeigt eine Raupe des Eichenprozessionsspinners

Eichenprozessionsspinner breitet sich in Würselen aus

  • Eichenprozessionsspinner breitet sich in Städteregion aus
  • Schädlingsbekämpfer im Dauereinsatz
  • Stadt Würselen rät zur Vorsicht

Die Stadt Würselen schlägt Alarm: Der gefährliche Eichenprozessionsspinner breitet sich immer weiter aus. Nachdem die Raupen vom Zentralfriedhof entfernt werden konnten, wurden sie jetzt auch in Straßenbäumen und im Stadtgarten entdeckt.

Auch Baesweiler und Alsdorf betroffen

Auch auf dem Friedhof in Würselen-Morsbach hat sich der Eichenprozessionsspinner ausgebreitet, dessen giftige Haare heftige allergische Reaktionen hervorrufen. Wie schnell die Raupen in Würselen beseitigt werden können, weiß die Stadt derzeit nicht.

Spinnerraupe in ganz Würselen verbreitet

00:27 Min. Verfügbar bis 19.06.2020

Denn der beauftragte Schädlingsbekämpfer sei auch in Alsdorf und Baesweiler im Einsatz. Andere Fachfirmen zu finden, sei nicht einfach, sagte ein Sprecher der Stadt Würselen. Die hat an den betroffenen Bereichen Warnschilder aufgestellt und bittet die Bevölkerung um besondere Vorsicht.

Stand: 19.06.2019, 12:47