Rheinland: Razzia im Rockermilieu - Schusswaffen sichergestellt

Polizei stellt Waffen sicher

Rheinland: Razzia im Rockermilieu - Schusswaffen sichergestellt

Spezialeinheiten der Polizei haben am Mittwochmorgen zwei Wohnungen in Köln-Porz und Rösrath durchsucht. Dabei ging es um den Verdacht des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Beamten wurden fündig.

Die beiden Beschuldigten, deren Wohnungen die Polizei durchsucht hat, sollen der Rockergruppierung "Hells Angels" angehören. Beiden Männern wird laut Polizei vorgeworfen, gegen das Waffengesetz verstoßen zu haben, indem sie Schreckschusswaffen zu scharfen Schusswaffen umgebaut und damit gehandelt haben sollen.

Scharfes Geschütz in der Wohnung

Bei dem 48-jährigen Kölner haben die Beamten am Mittwochmorgen insgesamt sieben scharfe Pistolen mit Munition sowie eine Pumpgun sichergestellt. Nach aktuellem Ermittlungsstand wollte er sie verkaufen. Die Polizei hat den Kölner vorläufig festgenommen.

Bei der Wohnungsdurchsuchung in Rösrath hat die Polizei dagegen nur eine Patrone sichergestellt. Der 26-Jährige Beschuldigte ist zunächst weiter auf freiem Fuß, auch er soll den "Hells Angels" angehören.

Stand: 13.01.2021, 11:58