Razzia gegen E-Bike-Diebesbande in Köln

Köln: Razzia gegen rumänische E-Bike-Bande WDR aktuell 09.10.2019 Verfügbar bis 16.10.2019 WDR Von Oliver Köhler

Razzia gegen E-Bike-Diebesbande in Köln

  • Polizei durchsucht Wohnungen in Köln und Rumänien
  • Hochwertige E-Bikes gestohlen
  • E-Bikes zerlegt und in Rumänien wieder zusammengesetzt

Die Polizei durchsucht seit dem frühen Mittwochmorgen (09.10.2019) in Köln und Sercaia/Rumänien Wohnungen von Mitgliedern einer international agierenden mutmaßlichen Diebes- und Hehlerbande. Die dreizehn überwiegend verwandten Beschuldigten stehen im Verdacht, hochwertige E-Bikes in Köln gestohlen zu haben. Ein Mann wurde mit Haftbefehl festgenommen, zwei weitere hat die Polizei zur Überprüfung mit aufs Präsidium genommen.

E-Bikes nach Rumänien transportiert

Die Beschuldigten sollen die E-Bikes in Einzelteilen nach Rumänien geschafft haben. Die Fahrradrahmen wurden überwiegend in große Taschen verpackt und zumeist an rumänische Transportunternehmen übergeben. In Sercaia sollen die Bandenmitglieder die Räder wieder zusammengesetzt und weiterverkauft haben.

Bei Kontrollen in Süddeutschland aufgefallen

Im Frühjahr war die Bande ins Visier der Ermittlungsgruppe Fahrrad geraten. Bei einer Kontrolle eines Transportfahrers in Süddeutschland konnte die Polizei eine Plastiktasche mit sechs Fahrradrahmen sicherstellen. Weitere Ermittlungen zeigten, dass die Tätergruppierung straff organisiert und international vernetzt vorging. Die Kölner Polizei setzte daraufhin eine eigene Ermittlungsgruppe auf die Beschuldigten an. Außerdem nahm sie über Europol Kontakt mit ihren rumänischen Kollegen auf.

Stand: 09.10.2019, 08:02

Weitere Themen