Dumont Mediengruppe behält Kölner Stadt-Anzeiger und Express

Dumont Mediengruppe behält Kölner Stadt-Anzeiger und Express

  • Verkauf von Kölner Stadt-Anzeiger und Express vom Tisch
  • Erhalt der Standorte Halle und Hamburg noch offen
  • Kölner Medienhaus richtet sich neu aus

Der Dumont-Verlag wird den Kölner Stadt-Anzeiger und den Express nicht verkaufen. Das hat Verlagsleiter Christoph Bauer am Mittwoch (18.12.2019) bei einer Mitarbeiterversammlung unter dem Applaus der Angestellten erklärt. Seit längerem war über einen möglichen Verkauf spekuliert worden.

Köln bleibt Standort des Medienhauses Dumont. Für die Standorte Halle und Hamburg sei noch keine Entscheidung getroffen, hieß es. Mit nächsten Ergebnissen rechne man für Januar, so Dumont.

Im vergangenen Februar war bekannt geworden, dass das Kölner Traditionshaus eine Neuausrichtung prüft. Ein Verkauf einzelner Unternehmensteile wurde damals nicht ausgeschlossen.

Berliner Zeitung ist schon verkauft

Den Berliner Verlag mit der Berliner Zeitung und dem Berliner Kurier verkaufte die Mediengruppe im September an das Unternehmerpaar Silke und Holger Friedrich. Zur Dumont-Gruppe gehören an Medientiteln unter anderem noch die Mitteldeutsche Zeitung und die Hamburger Morgenpost.

Dumont - wer kauft die Kölner Zeitungen?

WDR 5 Hintergrund Medien 28.09.2019 09:13 Min. Verfügbar bis 27.09.2020 WDR 5

Download

Weitere Geschäftsfelder sind Business Informationen, also die Aufbereitung von Daten für Unternehmen und Institutionen, sowie Marketing Technology mit Software für die Optimierung von Vertrieb und Kommunikation in Unternehmen.

2018 hatte Dumont bei einem Umsatz von 621 Millionen Euro ein Ergebnis vor Steuern von 74,6 Millionen Euro ausgewiesen. Die Gruppe beschäftigte im vergangenen Jahr rund 3.900 Mitarbeiter.

Stand: 18.12.2019, 11:00