"Utopien": Duisburger Kulturfestival Akzente startet Mitte März

Blick auf leere Theaterbühne mit Stuhl

"Utopien": Duisburger Kulturfestival Akzente startet Mitte März

Das Duisburger Kulturfestival Akzente setzt sich mit Utopien auseinander. Das teilten die Veranstalter am Montag (04.02.2019) mit.

Vom 16. März bis 7. April befassen sich Theaterproduktionen sowie Ausstellungen, Lesungen und Konzerte mit Ausblicken auf eine bessere Welt, wie es weiter hieß.

500 Jahre nach der Veröffentlichung des fiktivem Reiseberichts "Utopia" des englischen Staatsmanns Thomas More gehe es bei den 40. Duisburger Akzenten um Denktraditionen. Im Zentrum des Festivals steht auch 2019 das Akzente-Theatertreffen. Acht Stücke werden gezeigt, darunter Produktionen des Wiener Burgtheaters, des Thalia Theaters Hamburg und des Schauspiels Hannover.

Stand: 04.02.2019, 15:22