Motorrad-Unfall in Düsseldorf: Fahrer weiter in Lebensgefahr

Schwerer Verkehrsunfall in Düsseldorf: Motorrad prallt gegen Lkw

Motorrad-Unfall in Düsseldorf: Fahrer weiter in Lebensgefahr

  • Motorradfahrer schwebt in Lebensgefahr
  • Unfallursache noch unklar
  • Lange Staus rund um die Unfallstelle

Am Mittwoch (31.07.2019) kam es in Düsseldorf-Heerdt aus noch nicht geklärten Umständen zu einem Zusammenprall zwischen einem Motorradfahrer und einem Lkw. Der Unfall ereignete sich in Höhe des Vodafone-Campus. Dabei wurde der 16-jährige Fahrer des Motorrads lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den jungen Mann aus Korschenbroich ins Krankenhaus.

Motorradfahrer unter Sattelzug gekommen

Nach bisherigen Ermittlungen fuhr der Lkw-Fahrer, ein 47-Jähriger aus Litauen, zum Unfallzeitpunkt auf der rechten Spur. Er kam aus Richtung Seestern. Kurz vor der Auffahrt Vodafone Campus hörte der Lkw-Fahrer laut Polizei einen Schlag und sah im Außenspiegel, wie eine Person auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Der Lkw-Fahrer machte eine Notbremsung, musste aber feststellen, dass unter seinem Auflieger der Motorradfahrer aus Korschenbroich lag. Er soll rechts neben dem Lkw gefahren sein, also sehr wahrscheinlich auf der Auffahr-Spur oder noch auf dem Standstreifen. Dann soll er von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt sein, wobei er unter den Auflieger geriet.

Lange Staus und Straßensperrung

Die Brüsseler Straße war in Fahrtrichtung stadtauswärts aufgrund der Unfallmaßnahmen zeitweilig gesperrt. Es gab erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen.

Stand: 01.08.2019, 11:17