Umweltspuren in Düsseldorf werden länger getestet

Autos fahren auf einer zweispurigen Straße.

Umweltspuren in Düsseldorf werden länger getestet

  • Umweltspuren länger getestet
  • Wegen Corona waren Spuren kurz aufgehoben
  • Bis Herbst will Stadt Erfahrungen sammeln

Die umstrittenen Umweltspuren in Düsseldorf sollen länger getestet werden, als geplant. Eigentlich sollte der Versuch bis zu den Osterferien laufen - da es wegen der Corona-Pandemie aber weniger Verkehr gibt und die Spuren zwischendurch aufgehoben wurden, soll der Test jetzt bis Mitte September verlängert werden. Das ging am Dienstag (19.05.2020) aus einer Vorlage für den städtischen Verkehrsausschuss hervor.

Test wegen Corona nicht aussagekräftig

Aus ersten eigenen Untersuchungen leitet die Stadt ab, dass die Umweltspuren ein Erfolg sind und positive Auswirkungen auf die Luftqualität haben. Durch Corona seien Luftmessungen und Verkehrsbeobachtung aber verzerrt. Deswegen soll der Ordnungs- und Verkehrsausschuss für die Verlängerung Ende des Monats Grünes Licht geben.

Dritte Umweltspur erst später gestartet

Bei der Verlängerung geht es um die ersten beiden Umweltspuren in Düsseldorf. Die dritte war erst im vergangenen Herbst in Betrieb genommen worden und läuft daher sowieso noch länger.

Die Umweltspuren in Düsseldorf sind reserviert für Busse, Radfahrer, Taxis und Elektroautos. Die Stadt will damit den Autoverkehr verringern und ein Diesel-Fahrverbot verhindern. Die Spuren sind sehr umstritten, weil es dadurch auch mehr Stau gibt.

Stand: 19.05.2020, 06:53