Umweltspuren für Fahrgemeinschaften freigegeben

Das neue Schild für Fahrgemeinschaften auf der Umweltspur mit ausgeblurrten Kennzeichen

Umweltspuren für Fahrgemeinschaften freigegeben

  • Umweltspuren für Fahrgemeinschaften frei
  • Ab drei Personen pro Auto
  • Pilotprojekt bis Ostern 2020

Die beiden Umweltspuren in Düsseldorf dürfen seit Mittwochvormittag (17.07.2019) auch von Fahrgemeinschaften genutzt werden. Bisher waren sie nur für Busse, Taxis, Fahrräder und E-Autos freigegeben.

Nun dürfen auch Autos auf den Spuren fahren, wenn mindestens drei Menschen (daher 3+) darin sitzen.

Die Umweltspuren in Düsseldorf sollen die Luft in der Stadt verbessern und Dieselfahrverbote verhindern. Bei der sogenannten 3+-Regelung handelt es sich um ein Pilotprojekt.

Testbetrieb bis Frühjahr 2020

Der Testbetrieb läuft zunächst bis Ostern 2020. Dann werden laut dem Amt für Verkehrsmanagement die gemessenen Daten ausgewertet. Dafür würden Autofahrer befragt, die Luftschadstoffe gemessen und der Verkehr beobachtet.

Ein speziell für die Düsseldorfer Umweltspuren entwickeltes Schild weist die Verkehrsteilnehmer auf die neue Regelung hin.

Stand: 17.07.2019, 12:07