Ein Bedienungsfehler für eine Tank-App hat Schnäppchenjäger an eine Düsseldorfer Tankstelle gelockt

Spritpreis-Panne auf Tank-App sorgt für Stau vor Düsseldorfer Tankstelle

Stand: 11.03.2022, 10:14 Uhr

Der Fehler in einer Tank-App sorgte am Donnerstagabend für einen Andrang von Autofahrern. Nur 1,25 Euro sollte laut App ein Liter Super-Benzin kosten - ein absolutes Schnäppchen.

Viele Tank-App-Nutzer trauten am Donnerstagabend ihren Augen nicht: Bei der letzten privat geführten Tankstelle im Düsseldorfer Zooviertel sollte ein Liter Super-Benzin sage und schreibe nur 1,25 Euro kosten. Fast einen Euro günstiger als derzeit üblich. Sofort machten sich zahlreiche Autofahrer auf den Weg, um sich das günstige Benzin zu sichern.

App-Systemfehler statt Schnäppchen

Ein fälschlicherweise zu günstiger Spritpreis lockte in Düsseldorf zahlreiche Autofahrer an eine Tankstelle

Bei dem vermeintlichen Schnäppchen handelte es sich allerdings um einen Eingabefehler in der Tank-App. Normalerweise hätte dort 2,19 Euro stehen müssen. Dieser Preis stand auch auf der analogen Anzeigetafel der Tankstelle auf der Ahnfeldstraße. Diese wird noch per Hand umgestellt.

Falschen Preis in App eingetippt

Ein Mitarbeiter der Tankstelle klärte die wartenden Autofahrer dann auf: Es handele sich um ein Versehen, der Preis von 1,25 Euro nur Utopie. Nach eineinhalb Stunden Wartezeit mussten die Autofahrer dann enttäuscht nach Hause fahren - oder doch für 2,19 Euro tanken. Die endgültige Aufklärung gab es dann am Freitagmorgen: Der 86-jährige Tankstellen-Chef sagte dem WDR, dass er sich bei der Eingabe in die Sprit-App vertippt hatte.

In der WDR Lokalzeit aus Düsseldorf berichten wir am 11. März 2022 über das Thema.