Verweilverbot in Düsseldorfer Altstadt: Noch keine Einsätze der Polizei nötig

Ein Verbotsschild mit der Aufschrift «Verweilverbotszone - Bitte gehen sie weiter» hängt an einem Gitter an der Rheinpromenade

Verweilverbot in Düsseldorfer Altstadt: Noch keine Einsätze der Polizei nötig

Nach dem ersten Abend mit einem Verweilverbot an besonderen Plätzen in Düsseldorf, meldet die Polizei keine besonderen Vorkomnisse. Jedenfalls brauchte das Ordungsamt keine Kräfte anfordern.

Am ersten Abend mit Verweilverbot in der Düsseldorfer Altstadt und am nahen Rheinufer, hat es zumindest bei der Polizei keine besonderen Vorkommnisse gegeben. "Wir sind vom Ordnungsamt nicht angefordert worden", sagte ein Polizeisprecher am Samstagmorgen gegenüber dem WDR. Ob sich alle Besucher tatsächlich an das Verbot hielten, dazu konnte das Düsseldorfer Ordnungsamt am Samstagmorgen noch nichts sagen.

Ordnungsamt und Polizei sollen die verschärften Regeln verstärkt kontrollieren. Bei Verstößen droht in der Regel ein Bußgeld von 50 Euro.

Eilantrag gegen Verweilverbot abgelehnt.

An Verbotsschildern mit den Schriftzügen «Verweilverbotszone - Bitte gehen sie weiter» und «Freitag 15 bis 1 Uhr - Samstag/Sonntag 10-1 Uhr» gehen Spaziergänger an der Rheinpromenade vorbei.

Das Verweilverbot in der Düsseldorfer Altstadt bleibt bestehen. Das Verwaltungsgericht hatte den Eilantrag eines Düsseldorfer Bürgers abgelehnt. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat seine Entscheidung damit begründet, dass die Gesundheit der Bevölkerung während der Corona-Pandemie dem privaten Interessen des Antragstellers überwiege. Zudem würden die Rechte des Antragstellers vergleichsweise geringfügig eingeschränkt, da die neuen Regeln nur für ein räumlich eingegrenztes Gebiet gelten und auf bestimmte Uhrzeiten beschränkt sind. Hinzu käme, dass das Verweilverbot bis zum 14. März befristet ist.

Verweilverbot für Altstadt und Rheinufer

Das Verweilverbot in Düsseldorf gilt seit Freitagnachmittag für die Altstadt und das nahe Rheinufer. Bis zum 14. März ist länger stehen bleiben oder sich hinsetzen an den Wochenenden nicht erlaubt. Auch auf eine Wiese legen ist dann verboten.

Maskenpflicht auch für Jogger

Außerdem wird die Maskenpflicht in der Altstadt und an der Rheinpromenade ausgeweitet. Das Maskenpflichtgebiet am Rheinufer erstreckt sich auf rund zweieinhalb Kilometern von der Dreieckswiese in Höhe des Gebäudes von Kunst im Tunnel (KiT) bis zur Rheinterrasse – einschließlich Mannesmannufer und Unteres Rheinwerft. Die Stadt hat am Freitag außerdem klargestellt: Die Maskenpflicht gilt dort auch für Jogger. Im Gegensatz zu Fahrradfahrern müssen auch sie auf der entsprechenden Strecke eine Maske tragen.

Am vergangenen Wochenende hielten sich zehntausende Menschen bei bestem Wetter in den Gassen der Altstadt und vor allem an der Rheinpromenade auf. Laut Stadt wurde der Mindestabstand zum Schutz vor dem Coronavirus immer wieder missachtet.

300 rote Schilder weisen auf das Verweilverbot hin

Rote Grafik mit weißer Aufschrift "Verweilverbotszone - Bitte gehen sie weiter!"

Das Schild der Verweilverbotszone in Düsseldorf

Die neue Allgemeinverfügung gilt an den Wochenenden von freitags 15 Uhr bis 1 Uhr nachts sowie samstags und sonntags jeweils von morgens 10 Uhr bis nachts um 1 Uhr. Die Stadt will in den kommenden Tagen 300 rote Schilder aufstellen, die mit dem Schriftzug "Verweilverbotszone: Bitte gehen Sie weiter" versehen sind.

Sorge vor Tagesausflüglern

Es sei davon auszugehen, dass sich – vor allem bei gutem Wetter – weiterhin viele Menschen an diesen Stellen sammeln würden, begründet die Stadt das Verbot. Wegen der immer noch hohen Sieben-Tage-Inzidenz in Düsseldorf sei das Verbot notwendig. Außerdem sei die Düsseldorfer Altstadt auch ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge, das auch Menschen aus dem Umkreis anziehe.

Das Warten in Schlangen vor geöffneten Geschäften, Geldautomaten und sonstigen Einrichtungen ist vom Verweilverbot ausgenommen.

Steigende Infektionszahlen sind auch ein Grund für die Maßnahme

Die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern in sieben Tagen lag am Donnerstag in Düsseldorf laut Robert Koch-Institut bei 56,1.

Stand: 27.02.2021, 11:39