Erste Düsseldorfer Karnevalsgesellschaft sagt Session ab

Feiernde Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Regenbogen in der Düsseldorfer Innenstadt.

Erste Düsseldorfer Karnevalsgesellschaft sagt Session ab

Mit der KG Regenbogen hat der erste Düsseldorfer Karnevals-Verein sämtliche Veranstaltungen und die Teilnahme bei einem möglichen Rosenmontagszug abgesagt.

In Anbetracht der Corona-Pandemie sei eine "reibungslose und für alle Beteiligten zufriedenstellende und ohne gesundheitliche Risiken verbundene Session" nicht durchzuführen, hieß es.

Die Karnevalsgesellschaft Regebogen ist nach eigenen Angaben mit 560 Mitgliedern einer der drei größten Karnevalsvereine der Stadt.

Dachverband hält an Session fest

Am Mittwoch hatte der Dachverband der Düsseldorfer Karnevalisten noch verkündet, dass man am Hoppeditz-Erwachen am 11. November festhalten wolle - allerdings ohne Alkohol. Auch der Umzug der Karnevalisten am Morgen des 11.11. soll entfallen.

Hygienekonzept mit der Stadt

Das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) will gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf ein Hygienekonzept erarbeiten, um so vielen Gästen wie möglich die Teilnahme am Hoppeditz-Erwachen zu ermöglichen. Eine genaue Anzahl stünde derzeit noch nicht fest, so das Komitee.

Hoppeditz-Erwachen in Düsseldorf soll stattfinden

00:41 Min. Verfügbar bis 03.09.2021 Von Peter Hild

"Das Hoppeditz-Erwachen auf dem Rathausplatz markiert seit fast 150 Jahren den Beginn der fünften Jahreszeit. An dieser Tradition werden wir auch in Zeiten der Corona-Krise festhalten“, betonte der CC-Präsident Michael Laumen.

Kein Alkohol, kein Schunkeln

Dabei soll es keinen Getränkeausschank geben, auch nicht von nicht-alkoholischen Getränken. Bei den Zuschauern werde auf Abstandsregeln und Desinfektionsmaßnahmen geachtet - auf Schunkeln müsse dieses Jahr also ebenfalls verzichtet werden.

Ob es sich in solch abgespeckter Version noch wie richtiger Karneval anfühlt? "Alkohol gehört nicht zu der Tradition und einem solch symbolischen Akt dazu", meint Hans-Peter Suchand, Sprecher des CC. Auch Menschenmassen seien nicht der Kern der Tradition, sondern vielmehr die Rede des Hoppeditz sowie eine Gegenrede einer Bürgermeisterin oder eines Bürgermeisters.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Prinzenpaar-Kürung verschoben

Die Kürung des neuen Düsseldorfer Prinzenpaares wurde unterdessen vom November 2020 in den Januar 2021 verschoben, um Zeit zu gewinnen.

CC-Präsident Michael Laumen forderte von der NRW-Landesregierung einheitliche Regelungen für Karnevalsveranstaltungen. Ein Gespräch der Regierung mit den Karnevalisten aus den Hochburgen Köln, Bonn, Aachen und Düsseldorf ist in zwei Wochen geplant.

Auch Neuss will abgespeckt feiern

Auch die Karnevalisten in Neuss wollen - wenn auch in abgespeckter Form - am 11.11. feiern. Man habe den Auftrag, Mut und Zuversicht zu verbreiten, sagt Andreas Picker, Vorsitzender des Neusser Karnevalsausschusses. Karneval könne genauso wenig ausfallen, wie Weihnachten oder Ostern.

In Mönchengladbach geht man einen anderen Weg. Hier sind mindestens bis zum Jahresende alle Saalveranstaltungen abgesagt und auch ein neues Prinzenpaar soll es erst einmal nicht geben. In Krefeld ist der Rathaussturm am 11.11. abgesagt, zumindest das neue Prinzenpaar soll aber im kleinen Kreis inthronisiert werden.

Stand: 03.09.2020, 18:00