Risse in Düsseldorfer Hauswand: Keine Einsturzgefahr

Die Einsatzleitung der Feuerwehr steht vor einer Baustelle.

Risse in Düsseldorfer Hauswand: Keine Einsturzgefahr

  • Risse in Häuserwand
  • Oststraße mehrere Stunden gesperrt
  • Feuerwehr gibt Entwarnung

Die Düsseldorfer Oststraße ist seit dem Donnerstagnachmittag (06.06.2019) wieder freigegeben. Grund für die Sperrung waren Risse in einer Häuserwand. Eine Einsturzgefahr konnte nicht ausgeschlossen werden.

Nachdem das Gebäude durch die Bauaufsicht und einen Statiker untersucht worden war, wurde es gegen 15 Uhr durch die Feuerwehr wieder freigegeben.

Mitarbeiter entdeckten Risse

Mitarbeiter des benachbarten Kaufhauses, das Büros in dem Gebäude hat, hatten Risse in der Hauswand bemerkt und einen Notruf abgesetzt. Die Risse sind durch Abrissarbeiten an einem Nachbargebäude entstanden.

Nach Aussage des Statikers haben die Schäden keinen Einfluss auf die Standsicherheit des Gebäudes.

Bewohner evakuiert

Neben vier Mitarbeiten mussten laut Angaben der Feuerwehr auch zehn bis 15 Bewohner das Gebäude für mehrere Stunden verlassen. Inzwischen konnten alle Personen wieder zurück ins Gebäude. Verletzt wurde niemand.

Stand: 06.06.2019, 15:39