Diebe stehlen 20 Luxusautos in Düsseldorf

Keyless Go

Diebe stehlen 20 Luxusautos in Düsseldorf

  • 20 luxuriöse Geländewagen in Düsseldorf gestohlen
  • Täter nutzten das schlüssellose Schließsystem Keyless-Go aus
  • Polizei konnte die Bande auf frischer Tat ertappen und festnehmen

In Düsseldorf hat eine Diebesbande das schlüssellose Schließsystem von Geländewagen ausgenutzt und dadurch 20 Luxusautos stehlen können. Das gab die Polizei am Freitag (15.03.2019) bekannt.

Keyless-Go Systeme manipuliert

Bei der Diebesserie, die laut Polizei seit September 2018 andauerte, soll die fünfköpfige Bande immer nach dem selben Muster vorgegangen sein. Die modernen Luxuswagen konnten per Funk und ohne Schlüssel durch ein Schließsystem geöffnet und gestartet werden. Die Täter manipulierten das sogenannte Keyless-Go mit Funkwellen und konnten die Wagen so öffnen und fahren.

Bande hatte Komplizen in Bulgarien

Diese Vorgehensweise sei aber nur einmal möglich, so die Polizei. Das Auto kann nicht erneut gestartet werden, da eine Funkverbindung zum Autoschlüssel fehlt. Daher hätten die Täter die Autos zuerst gestohlen und geparkt und danach die Keyless-Systeme ausgebaut. Die seien dann an Komplizen in Bulgarien geschickt und technisch manipuliert worden. Erst danach hätten die mutmaßlichen Täter die Luxuswagen im Ausland verkauft.

Auf frischer Tat ertappt

Im Dezember vergangenen Jahres hatte die Polizei ein kürzlich gestohlenes Auto auf einem Parkplatz orten können. Die Beamten ließen das Fahrzeug aber nicht abschleppen, sondern legten sich auf die Lauer und warteten auf die Täter - mit Erfolg: vier der Täter konnten noch vor Ort festgenommen werden. Auch der fünfte Täter wurde anschließend verhaftet.

Stand: 15.03.2019, 19:12