Flossis verschwinden aus Düsseldorfer Medienhafen

Abtransport der Flossis

Flossis verschwinden aus Düsseldorfer Medienhafen

  • Flossis werden abgehängt
  • Grund: witterungsbedingte Risse
  • Zukunft der Figuren unklar

Am Montag (14.05.2018) wurden die "Flossis" im Medienhafen abgehängt. Die bunten Gipsfiguren hängen seit 16 Jahren an einer Häuserwand und sind zu einem bekannten Markenzeichen der Stadt geworden.

Wind und Wetter haben den 150 Kilo schweren Figuren über die Jahre stark zugesetzt. Sie haben Risse und müssen deshalb von Industriekletterern abmontiert werden. Auch ein Spezialkran ist im Einsatz.

Zukunft der Flossis noch ungewiss

Die Flossis im Medienhafen werden mithilfe eines Spezialkrans abmontiert.

Nach 16 Jahren werden die Flossis mithilfe eines Spezialkrans abmontiert

Die Überprüfung und Reparatur der 24 Flossis wird wohl mindestens bis nächstes Jahr dauern. Die Demontage und der Transport der bunten Figuren kosten die Stadt Düsseldorf rund 17.500 Euro. Ob und wo sie wieder öffentlich zu sehen sein werden, soll der Stadtrat entscheiden. 

Die Flossis hat 1998 die Künstlerin „rosalie“ zur Eröffnung des Deutschen Kunststoff Museums im heutigen NRW-Forum entworfen. Ursprünglich war nicht geplant, sie dauerhaft im Freien zu installieren.

Stand: 14.05.2018, 13:31